65DAYSOFSTATIC

denovali swingfest 2010

Die 2001 in Sheffield gegründeten 65daysofstatic verschmelzen in ihrer instrumentalen Musik organischen, progressiven Post-Rock mit synthetischen Elektronik Elementen zu Klangwelten, in denen es große Melodien, abgefahrene Rhythmen und geschickt arrangierte Spannungsbögen zu entdecken gibt. Bei aller experimentellen Musikalität und Originalität achtet die Band jedoch stets auf nachvollziehbare Songstrukturen und den nötigen Schuss Eingängigkeit.

Die Briten haben bisher vier Alben, sowie verschiedene EPs und Compilations veröffentlicht. Einen guten Eindruck davon, was uns auf dem diesjährigen Denovali Swingfest erwarten wird, liefert das Live Dokument “Escape From New York”, aufgenommen 2008 auf einer gemeinsamen Tour mit The Cure.

Dies ist jedoch nicht die einzige Verbindung, die zu ihren Landsleuten besteht. Auf der aktuellen 65daysofstatic Platte “We Were Exploding Anyway”, die Ende April bei Hassle Records erschienen ist, übernimmt Robert Smith bei dem Song “Come To Me” den Gesang, wobei man von einem sehr gelungenen Experiment sprechen muss. Insgesamt fällt auf, dass die vier Briten den Gitarren/(Post-)Rock Anteil im Vergleich zu den ersten Alben reduziert haben und den Synthesizern mehr Raum gewähren.

Das Quartett hat soeben eine Tour durch Großbritannien beendet und hat auf seiner Website bisher neben dem Swingfest im Oktober und der UK Ausgabe des Sonisphere Festivals nur drei weitere Daten für 2010 bekannt gegeben.

UPDATE: Aus technischen Gründen kann die Band nicht am Denovali Swingfest teilnehmen.

Tags: , , , , , , , ,

Leave a Reply