ADOLF PLAYS THE JAZZ – DIRTY WATERS

dirty_waters_artwork

Vorab sei gesagt, dass diese Band aus Griechenland mit ihrem Namen weder politische Intentionen hegt noch die Stilrichtung angibt. „Dirty Waters“ ist bereits die achte Veröffentlichung von Adolf Plays The Jazz und ihr bisher homogenstes Album. Die instrumentale Platte fängt rockig an und zeigt, dass sich die Athener im Indie-, Alternative- und Postrockbereich wohl fühlen. Doch „Dirty Waters“ wird von Song zu Song immer experimenteller und endet mit dem 12minütigen „Drive“, bei dem sich die Band alle Zeit nimmt ihren facettenreichen Sound zu entfalten. „Dirty Waters“ ist das bisher am besten funktionierende Adolf Plays The Jazz Album, weil die verschiedenen Tracks aufeinander abgestimmt sind und als ein Ganzes sehr gut funktionieren.

„Dirty Waters“ und alle anderen Releases der Band sind auf ihrer Seite kostenlos erhältlich.

Leave a Reply