MOVING NOISES II COMPILATION

Posted in MOVING NOISES FESTIVAL, ontheroad, Release on February 14th, 2015 by D.K.

Das zweite Moving Noises Festival steht in einer Wochen an. Als kleinen Appetithappen haben Midira Records die zweite Festival begleitende Compilation veröffentlicht. Genau wie bei der ersten Compilation haben alle Künstler des Festivals einen bisher unveröffentlichten Track oder eine neue Live Version eines bekannten Tracks beigesteuert.

Die Compilation gibt es auf Bandcamp zum Selbstentscheidenwievieleuchdaswertist-Preis.

Hier ist unser Track für Track Eindruck:

Dirk Serries – Microphonics XXVI Deconstruction Faith

Serries steuert einen neuen Track seiner Microphonics Reihe bei und überrascht hier mit einem sehr minimalistischen Track, der von einem Dronesynthieteppich getragen wird. Ein massiver Opener, der mehr als nur die Ohren freispült.

RM 74 – Let Go Of The Earth

Reto Mäders Soloprojekt ist im Vergleich zu Sum Of R und Ural Umbo sehr viel intimer. Dieser neue Track, begleitet von einer Pianistin, ist ein Beispiel für die intime und fragile Atmosphäre der RM 74 Welt. Laut oder leise gehört, ein absolutes Gänsehauterlebnis.

Piiptsjilling – Rein

Langsam sich steigernde Ambientflächen eröffnen den Track. Im Moment, in dem man sich komplett auf den Sound eingelassen hat, kommen die friesischen Vocals hinzu. Gruselig und zutraulich zugleich.

Mohammad – Vildblomma (Live)

Die drei Athener wissen was es heißt, Basssounds zu erzeugen. Man spürt, wie die Cellobögen über die Saiten gleiten und zerstörerisch durch die Lautsprecher auf einen zurollen. Weder Klassik, noch Drone, aber doch irgendwie. Einfach genial.

Silver Graves – Urquell

Die zwei Berliner fallen etwas aus dem Rahmen und überraschen mit einer Noisefläche, durch die eine Surfrockgitarre versucht, sich ihren Weg zu bahnen. Zunächst denkt man, es passe nicht zusammen, doch nach einigen Hörmomenten spielt sich alles ein und man möchte mehr hören.

Tape Measure Kid – Fissure (Live)

Jim Campbell und N sind ein ungleiches Paar. N mag seine noisige Gitarre, Jim seine blinkenden Regler. Keine Ahnung wie die beiden zusammengefunden haben, aber was die beiden zusammenschmelzen lassen ist eine perfekte Noisewand aus Elektronik und Gitarrensounds. Zurecht hat das Rock-A-Rolla Magazin den Vergleich mit Herrn Tim Hecker gezogen.

Nadja – Icelight (Live)

“Icelight” stammt von der gemeinsamen Platte mit Vampilla. Hier in der aktuellsten „Nadja Alleine Live Version“, aufgenommen im Dezember 2014. Ein episches Doomstück, das in 22 Minuten alles niederdröhnt, was sich ihm in den Weg stellt.

Machinefabriek – Op

Den Abschluss macht das wunderschön introvertierte “Op”. Einfach laufen lassen, Augen schließen, auf sich wirken lassen. Ein Muss für jeden Rutger Zuydervelt Fan. Ein Muss für jeden, der minimalistische Musik schätzt.

Übrigens gibt es im Midira Shop noch Restbestände der ersten Moving Noises Compilation, die auf CD bei Midira Records erschienen ist. Unter anderem mit Tracks von Aidan Baker, Svarte Greiner, Fabio Orsi, N, Duane Pitre und thisquietarmy.

Sichert euch die günstigen Vorverkaufstickets für das nächste Moving Noises Festival am 21. Februar 2015. Es lohnt sich.

Tags: , , , ,

FINALES LINE-UP FÜR DAS MOVING NOISES FESTIVAL 2015

Posted in MOVING NOISES FESTIVAL, ontheroad on December 26th, 2014 by D.K.

Das Line-Up für das Moving Noises Festival 2015 steht fest. In genau zwei Monaten, am 21. Februar 2015, versammeln sich zum zweiten Mal Musiker aus Europa und Nordamerika, um die Christuskirche Bochum mit experimentellen Sounds zu beschallen.

Nadja (Kanada)

Dieses Duo dürfte jedem Leser dieses Magazins bekannt sein. Es ist der zweite Auftritt von Nadja in der Christuskirche Bochum. Fans der Doomdroneduos können sich auf ein weiteres spezielles Set freuen.

Machinefabriek (Niederlande)

Rutger Zuydervelt alias Machinefabriek ist seit Jahren einer der umtriebensten Elektronikkünstler Europas. Dabei ist er auf keinen bestimmten Stil festgelegt. Ambient, Drone, Minimal, Elecronic und viele andere experimentelle Stile gehören zu seinem Repertoire. Sogar Klanginstallationen für Museen gehören dazu. Was er in der Kirche zaubern wird, bleibt ein Geheimnis.

Dirk Serries (Belgien)

Der einzige Wiederholungstäter, der auch beim ersten Festival vertreten war, wird dieses Mal eine neue Facette seines Echtnamenprojektes zeigen. In den letzten Monaten gab es verschiedene Veröffentlichungen mit Neuinterpretationen seiner alten VidnaObmana Stücke und im kommenden Jahr veröffentlichen die lieben Leute bei Consouling Sounds das nächste Microphonics Minialbum. Wer weiß, was daraus im Liveset landet.

Mohammad (Griechenland)

Drei der aktivsten griechischen Experimentalmusiker haben sich vor einigen Jahren zu Mohammad vereint. Wer jetzt an orientalische Klänge mit Bouzouki-Touch denkt, liegt vollkommen falsch. Das Athener Trio schafft Soundwelten, die mit zwei Cellos und Elektronik erzeugt werden. Düster, tief, bedrohlich aber auch warm und vertrauenserweckend klingen die Drone-Klassik-Stücke. Das letztjährige Album “Som Sankrifis” (PAN) hat es nicht umsonst in die wichtigsten Jahrespolls 2013 geschafft.

Tape Measure Kid (USA/Deutschland)

Dieses Duo besteht aus Jim Campbell an den Reglern und N an der Gitarre. N ist schon einige Male in der Christuskirche Bochum aufgetreten, zuletzt beim ersten Moving Noises mit seinem Doom-Trio-Projekt N + [ B O L T ]. Dieses Mal geht es in die elektronische Richtung. Denn das, was die beiden Musiker machen, ist von der Presse zu Recht mit Tim Hecker verglichen worden. Bisher sind zwei Zwillingsalben auf Denovali erschienen.

Piiptsjilling (Benelux)

Dieses kleine All-Star-Projekt mit Rutger Zuydervelt (Machinefabriek), den Kleefstra Brüdern (Alvaret Ensemble) und Mariska Baars (Soccer Committee) taucht in unbekannte Welten ab und übersetzt diese mit minimalistischen Gitarren- und Elektroniksounds, gepaart mit einem Sprechgesang in einem fast ausgestorbenen nordniederländischen Friesisch. Wie ein unheimliches, unzensiertes Grimmmärchen mit musikalischer Untermalung.

Silver Graves (Deutschland)

Letztes Jahr waren Nightheart als Ex-Kodiak Projekt vertreten, 2015 folgt nun der dritte Mann im Bunde und präsentiert sein Berliner-Duo Silver Graves. Eine Melange aus Noise und Surfrock oder so. Egal was, egal wie, dieses Duo kommt mit einer Coolness daher, wie kein anderer Act des Festivals.

RM 74 (Schweiz)

Reto Mäder, bekannt aus den Projekten Sum Of R und Ural Umbo (Utech Records), geht mit RM 74 den introvertierteren Ideen seines musikalischen Schaffens nach. Drei Alben sind bisher erschienen. Alle von Grund auf unterschiedlich, ohne sich aber stilistisch von der Grundstimmung her zu unterscheiden. Fragil und wuchtig zugleich. Für die Christuskirche gibt es ein spezielles Set.

Im Januar wird Midira Records eine kostenlose Compilation veröffentlichen, auf der bisher unveröffentlichte Tracks der Festival-Acts vertreten sein werden.

Festivaltickets gibt es für 25 Euro hier…

Übrigens: Auch dieses Mal ist es wieder ein Festival von Fans für Fans.

Mehr Infos gibt es auf movingnoises.com

Tags: , ,

MOVING NOISES FESTIVAL 2015

Posted in MOVING NOISES FESTIVAL on November 23rd, 2014 by D.K.

Es ist soweit, das zweite Moving Noises Festival steht vor der Tür. Nur noch Weihnachten, Neujahr und Karneval feiern und dann öffnet die Christuskirche Bochum wieder einen Tag lang ihre Pforten, um Ambient- Drone- Noise- und Doomsounds durch den Kirchenraum wandeln zu lassen.

Das derzeitige Line-Up bietet, wie schon beim ersten Mal, eine Mischung diverser experimenteller Stile aus aller Welt.

Nadja (Kanada)
Mohammad (Griechenland)
Dirk Ser­ries (Bel­gien)
Piipts­jil­ling (Bene­lux)
Machine­fa­briek (Nie­der­lande)
RM74 (Schweiz)
Tape Mea­sure Kid (Deutschland/USA)
Sil­ver Gra­ves (Deutschland)

Tickets gibt es schon im Vorverkauf für 25 Euro plus Gebühren.

Mehr Infos findet ihr auf movingnoises.com

 

Tags: ,

MOVING NOISES FESTIVAL – FABIO ORSI

Posted in MOVING NOISES FESTIVAL, Serie on November 13th, 2013 by D.K.

Drones
Field Recordings
Ambient
Fotografie
Berlin
Neapel
Klanglandschaften
Sound Design
Soundtechniker
Klanglehrer
Laptop
Gitarre
Synthesizer
Effektgeräte

Fabio Orsi

Weniger ist Mehr…

Tags: ,

MOVING NOISES FESTIVAL – AIDAN BAKER

Posted in MOVING NOISES FESTIVAL, Serie on November 10th, 2013 by D.K.

Wer unser Magazin regelmäßig liest, kennt Aidan Baker sicherlich schon sehr gut. Falls nicht: Herr Baker ist die sechssaitige Hälfte von Nadja und einer der aktivsten Ambientsolokünstler, den unsere Redaktion je kennengelernt hat.

Aidan Baker with Maik Erdas

Aidan Baker setzt den Fokus meistens auf experimentelle Gitarrensounds und überrascht vor allem live immer wieder mit komplett improvisierten Sets, so dass kein einziges Konzert dem anderen gleicht. Letztes Jahr war Baker bereits zu Gast in der Christuskirche Bochum und hat dort, gemeinsam mit Maik Erdas von Kodiak (bzw. jetzt Nightheart), ein improvisiertes Set gespielt.

Das Resultat ist von Midira Records auf Vinyl und CD verewigt worden. Auf der Vinyl Version von “Cameo” sind der Anfang und das Ende des Sets als getrennte Tracks zu hören, auf der beiliegenden CD gibt es das ganze ungekürzte Set. Soundlich durchwandert “Cameo” verschiedene Facetten von Bakers Sound. Ambient, Drone, Noise, Doom… alles ist dabei. “Cameo” baut sich immer weiter auf und der Hörer wird von Minute zu Minute immer weiter umzingelt von experimentellen Gitarrensounds, die mit dezentem Drumspiel untermalt werden…

Auf der Moving Noises Compilation greift Baker zur 12saitigen Akustikgitarre und lässt die Sounds mit Loops, Delay und anderen Effekten tanzen.

Tags: ,

MOVING NOISES FESTIVAL – DUANE PITRE

Posted in MOVING NOISES FESTIVAL, Serie on November 10th, 2013 by D.K.

Duane Pitre ist ein Musiker und Komponist aus den USA, der sich mit verschiedenen Sounds beschäftigt. Dabei ist es egal, ob die Klänge elektronisch oder klassisch sind. Genau so egal ist es, ob es sich um Weltmusiksounds handelt oder um Ambientklänge. Er lässt einspielen oder spielt selbst, speist alles in seinen Rechner ein und zaubert dann im Nachgang etwas Neues hervor. Im Fokus seiner Arbeit steht meistens ein bestimmtes Konzept, anhand dessen Duane Pitre sich orientiert.

In letzter Zeit gab es einige Veröffentlichungen über Important Records, unter anderem “Feel Free” und “Bridges”. Ende November folgt “Feel Free: Live at Cafe OTO” ebenfalls über Important.

Unsere “Feel Free” Rezension könnt ihr hier lesen…

Auf der Moving Noises Compilation erwartet euch eine epische Elektronikstudie von Duane Pitre, die mit ihren pulsierenden Sounds einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

YouTube Preview Image

Was Duane Pitre aus seinem Laptop hervorzaubern wird, wenn er kommenden Samstag vor dem Altar der Christuskirche steht, ist sein Geheimnis. Wir sind schon ganz gespannt.

Tags: ,

MOVING NOISES FESTIVAL – STRATOSPHERE

Posted in MOVING NOISES FESTIVAL, Serie on November 10th, 2013 by D.K.

Stratosphere ist das Ein-Mann-Projekt von Ronald Mariën, der schon seit etlichen Jahren experimentelle Musik macht. Wir haben Ronald zunächst als den Mann hinter der Technik von Dirk Serries (Microphonics, Fear Falls Burning) kennengelernt. 2012 veröffentlichte dann das mittlerweile leider stillgelegte Label Basses Frequences das erste Album von Stratosphere.

stratosphere by dirk serries

Auf “Dreamscape” vereinte Stratosphere Gitarren- und Bassklänge mit Hilfe analoger Loopgerätschaften und hat somit eine weich vor sich hertreibende Fusion aus Post-Rock und Ambient geschaffen. Die sieben Tracks des Albums sind allesamt positiv gestimmt. Wo sonst auf Melancholie gesetzt wird, setzt “Dreamscape” auf hoffnungsvolle Soundmomente.

“In A Place Of Mutual Understanding” nennt sich die neueste Veröffentlichung von Stratosphere über Projekt Records. Ein Album, das er zusammen mit Dirk Serries eingespielt hat. Soundlich begeht Ronald Mariën hier neue Wege. Der Post-Rock-Einfluss fällt auf diesem Album fast vollkommen weg beziehungsweise wird stark umhüllt von dronigen Sounds, so dass die Platte vor allem durch ihre Klanglandschaften besticht. “Unfold The Obscurity” und “Dawn Will Reveal Itself” bereiten dem Hörer ein Bett aus Sounds, man möchte sich einfach hineinfallen lassen und den Klängen lauschen. Das fast 20minütige “Distance” ist fast schon orchestral angelegt. Bassige Töne halten den Track am Boden, während die sphärischen höheren Töne sehr gut zum Bandnamen passen und eine erhabene Stimmung aufbauen. Der Abschluss mit  “Confront The Reflection, Then Shatter The Mirror!” ist ebenfalls atmosphärisch aber auch dank verstärktem Einsatz von verzerrten Gitarrensounds greifbarer.

Mit “For Those Who Have Thoughts” eröffnet Stratosphere die Moving Noises Compilation. Der Track steht zwischen den Sounds der beiden Alben und geht ebenfalls schnell unter die Haut.

Noch wenige Tage und ihr könnt euch auf dem Moving Noises Festival von der Livequalität des Belgiers überzeugen.

Tags: , , ,

MOVING NOISES FESTIVAL – NIGHTHEART

Posted in MOVING NOISES FESTIVAL, Serie on November 8th, 2013 by D.K.

Nightheart – ein Name der wie allerfeinster Hard Rock mit Hang zum Fantasiefilm Score klingt… aber was hinter Nightheart steckt, ist alles andere als das. Nightheart ist rauh, Nightheart ist noisig, Nightheart ist wie Nebel durch den man nicht blicken kann…

Die beiden Mitglieder von Nightheart, Seppo und Maik, dürften Fans von experimentellem Doom ein Begriff sein, denn es handelt sich hierbei um sowas wie dem Nachfolgeprojekt von Kodiak. Dabei wollen die beiden Musiker nicht da ansetzen wo sie aufgehört haben, sondern gehen neue Wege, ohne ihre Wurzeln zu vergessen. Der Sound von Nightheart ist geprägt durch verzerrte Gitarren- und Bassklänge und Elektronik. Eine massive Fusion von Sounds zwischen Harmonie und Dissonanz.

Keine Homepage, keine Social Media Präsenz. Das Moving Noises Festival ist die Premierenbühne und auf der Moving Noises CD, gibt es den ersten Track der Band zu hören. Neugierig geworden? Solltet ihr!

Tags: , , ,

MOVING NOISES FESTIVAL – WER SPIELT WANN?

Posted in MOVING NOISES FESTIVAL on November 7th, 2013 by D.K.

12:30 – Einlass

13:30 – Torbn
14:00 – Stratosphere
14:45 – Fabio Orsi
15:30 – Duane Pitre
16:20 – Nightheart

17:00 – Pause

18:00 – N & [ B O L T ] (Solo- und Kollaborationsset)
19:00 – thisquietarmy
20:00 – Dirk Serries
21:00 – Svarte Greiner
22:00 – Aidan Baker

Tags: , , , , ,

MOVING NOISES FESTIVAL – TORBN

Posted in MOVING NOISES FESTIVAL, Serie on October 27th, 2013 by D.K.

Hiermit beginnen wir eine 10teilige Reihe, mit der wir euch die Acts des Moving Noises Festivals präsentieren wollen. Torbn eröffnet das Festival und ist auch daher der Erste, der an dieser Stelle vorgestellt wird.

torbn

Torbn ist ein Ein-Mann-Projekt, der Fokus liegt auf dem Instrument mit den vier dicken Seiten. Dabei ist es vollkommen egal ob der Bass gespielt wird oder ob einfach nur Geräusche rauskommen. Torbn verarbeitet irgendwie alles, was er mit seinem Bass erzeugt. Die Ergebnisse wandern zwischen Noise, Stoner und Doom.

Die epischen und zugleich minimalistischen Bassstücke, in denen ein bestimmtes Thema oder eine Melodie zelebriert wird, sind besonders zu empfehlen:

Als Liebhaber von Tonträgern, hat sich Torbn auf das Veröffentlichen von Tapes konzentriert, die in Handarbeit von ihm persönlich hergestellt werden. Die limitierten Tapes könnt ihr euch auf Bandcamp anhören und natürlich bei Gefallen auch für wenig Geld bestellen.

Für die Moving Noises Compilation hat sich der Bassist mit den beiden Bassisten von
[ B O L T ] zusammengetan und einen vielseitigen Track beigesteuert. Das Drei-Bass-Werk gibt es zu hören, wenn ihr eine der limitierten CDs bekommt, die für die ersten 100 Ticketkäufer reserviert sind.

Tags: , ,

NEUES ZUM MOVING NOISES FESTIVAL

Posted in MOVING NOISES FESTIVAL on October 3rd, 2013 by D.K.

Das Moving Noises Festival hat jetzt eine eigene Pinnwand, schaut mal vorbei.

Midira Records haben auch Details zur Moving Noises Compilation veröffentlicht, die an die ersten 100 Ticket Besitzer verteilt wird.

Desweiteren feiert das Kollaborationsalbum von N und [ B O L T ] “N (30) + [ B O L T ]” seine Premiere auf dem Moving Noises Festival. Mehr Infos zur Veröffentlichung gibt es auf Midira Records. Wie die Zusammenkunft klingt, könnt ihr hier hören:

Und noch was: Die Tickets sind jetzt günstiger. Ab sofort gibt es 11 Künstler für 33 Euro. Also: Auf zum Ticketshop. Es gibt noch einige Tickets inklusive CD. Alle die schon ein Ticket haben, bekommen die Differenz am Festivaltag erstattet.

Vielen Dank schonmal für euer großes Interesse.

 

Tags: , , ,

MOVING NOISES FESTIVAL KOMMT

Posted in Aktuell, MOVING NOISES FESTIVAL on August 5th, 2013 by Redaktion

Das Moving Noises Festival in der Christuskirche Bochum naht.
Es gibt noch Karten inklusive CD-Compilation mit neuem Material der teilnehmenden Musiker.

Mehr Infos gibt es hier…

 

Tags:

MOVING NOISES FESTIVAL: TICKET-PREORDER

Posted in Aktuell, MOVING NOISES FESTIVAL on May 21st, 2013 by D.K.

Der Vorverkauf für das MOVING NOISES FESTIVAL hat begonnen.

Ihr könnt euch euer Ticket hier oder im Vorverkauf sichern. Als kleinen Bonus erhalten die ersten 100 Ticketbesitzer eine CD-Compilation, auf der unveröffentlichte Tracks aller teilnehmenden Künstler vertreten sein werden.

Wie ihr euch euer Exemplar der Compilation sichern könnt, steht auf der Festivalseite…

moving noises festival

Tags: , , , ,

MOVING NOISES FESTIVAL

Posted in MOVING NOISES FESTIVAL on May 9th, 2013 by Redaktion

Tags: ,