PROTOS OROFOS COMPILATION

Posted in Release, Sampler on February 3rd, 2013 by D.K.

Protos Orofos (griechisch für erste Etage) ist eine Art Verein und ein Ort in Thessaloniki, der sich zum Ziel gesetzt hat den wenigen Freunden experimenteller Musik, die es in der zweitgrößten Stadt Griechenlands gibt, eine Plattform zu bieten, um experimentelle Musik aus Griechenland und dem Rest der Welt live zu erleben.

Neben den regelmäßig stattfindenden Konzerten veröffentlicht Protos Orofos auch Compilations, auf denen die Künstler vertreten sind, die dort live aufgetreten sind. Es gibt mittlerweile vier Zusammenstellungen, die ihr allesamt hier kostenlos downloaden könnt (weiter unten auf der Seite). Die aktuelle Ausgabe “4” ist zusätzlich noch in einer Auflage von 1000 Stück erschienen.

Auf “4” finden sich die Künstler wieder, die von Oktober 2011 bis Mai 2012 im Protos Orofos aufgetreten sind. Neben bisher unveröffentlichten Songs von Nadja und Aidan Baker, die mit “Fire Drone” und “Ice Drone” zwei Dronejuwelen beisteuern, sind viele griechische minimalistische Künstler vertreten. Hier lohnt es sich wirklich mal einen Abend die CD einzulegen, Musik zu hören und anschließend die Künstler im Web zu suchen. Das Booklet hilft da übrigens mit nützlichen Adressen von Labels und Musikern. Heimlicher Höhepunkt ist “A Hidden House In The Mountains” von Georgios Karamanolakis. Ein extrem minimalistischer Elektronikdrone, der sich langsam in die Seele des Hörers schleicht.

Wer wissen möchte wie es klingt, wenn Frédéric D. Oberland, May Roosevelt und der griechische Musiker Michalis Vrettas zusammen im Protos Orofos spielen, kann dies ebenfalls auf “4” und hier tun:

Wer die Compilation im Anfassformat haben möchte, sollte eine englische Mail an info@protosorofos.gr schicken…

Tags: , , , , , , , , ,

HOME – FREE DOWNLOAD COMPILATION

Posted in Redaktion, Release, Sampler on December 30th, 2011 by D.K.

Das Jahr geht so langsam zu Ende und wir wollen uns bei euch Lesern mit einer Download Compilation für das Besuchen unserer Seite bedanken. Auf “Home” haben wir die verschiedensten Künstler aus Deutschland vereint, über die wir an dieser Stelle berichtet haben. Neben bereits veröffentlichten Songs findet ihr sowohl Livetracks von Veranstaltungen, die wir euch präsentiert haben, als auch bisher unveröffentlichte Tracks auf der Compilation.

Wir freuen uns auf euren Besuch im nächsten Jahr und wünschen euch einen guten Start in 2012. Und denkt daran, die hier präsentierte Musik zu fördern: Kauft Musik und Merch bei den Musikern und bei den Labels direkt und besucht die Konzerte dieser Künstler, egal bei welchem Wetter und bei welcher Laune. Label, Veranstalter und Künstler werden euch sehr dankbar dafür sein.

Eure Redaktion

HOME_ARTWORK.JPG

HOME – A THEPOSTROCK.DE COMPILATION VOLUME 1: GERMAN ARTISTS

LAUTER

Racquets – Begrudging
Vom selbstveröffentlichten Album „No Time For Beggars“

A Poor Man`s Memory – A Matter Of The Hand, Not The Heart
Vom Album „Fathers & Sons“ auf Mikrokleinstgarten erschienen

Ira – Hydrophobia
Vom Album „These Are The Arms“ auf Golden Antenna erschienen

Obelyskkh – Dust Of Angels
Vom Album „Mount Nysa“ auf Droehnhaus erschienen

Kokomo – Go, Mordecai
Vom Album „If Wolves“ auf Dunk Records und I.Corrupt Records erschienen

Horse? – Sleepwalk
Vom selbstveröffentlichten Album „I“

Tephra – Tempel
Vom Album „Tempel“ auf Golden Antenna erschienen

Mountain Witch – Severance
Vom Album „Mountain Witch“ auf Droehnhaus erschienen

Radare – Morast
Vom Album „Infinite Regress“ erschienen auf Shark Men Records und Tokyo Jupiter Records

LEISER

Seconds in Formaldehyde – A Safer Haven (previously unreleased)
Vom nächsten Album, das 2012 erscheinen wird

Sankt Otten – Ein Lied für hoffnungsvolle Tage (previously unreleased)
Vom nächsten Album, das 2012 auf Denovali erscheinen wird

Owwl – 60.885833, 101.894444 (previously unreleased)
Vom Album „Everything Darker Than Everything Else“, das 2012 auf Utech Records erscheinen wird

Bersarin Quartett – Geschichten von Interesse (previously unreleased)
Live Version vom ersten Auftritt als Trio beim Denovali Label Evening in der Christuskirche Bochum (das Original ist auf dem selbstbetitelten Album auf Denovali und Lidar Records erschienen)

[Bolt] – 04
Vom selbstveröffentlichten Demo „[ ]“

Kodiak – Pathfinder (previously unreleased)
Bisher unveröffentlichter Remix vom Material des ersten Albums, das auf Denovali erschienen ist

N (21) – Suedfall (previously unreleased)
Live Version vom Denovali Label Evening in der Christuskirche Bochum

Download

Tags: , , ,

DRONE ZUSAMMENKÜNFTE

Posted in Release, Sampler on June 22nd, 2011 by D.K.

In letzter Zeit sind gleich zwei Drone Compilations erschienen, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

canadian_drones.jpg

CANADIAN DRONES, VOLUME ONE

Zunächst einmal verwundert hier, dass eine Kompilation vorliegt, deren Kurator das kanadische Label [Walnut+Locust] ist, die Veröffentlichung selbst aber vom israelischen Sub-Label 0bpm herausgebracht worden ist. Aber, warum nicht? Vertreten sind vierzehn Künstler. Die bekannteren sind Thisquietarmy, Aun, .cut. featuring gibet und die beiden Nadja-Mitglieder Aidan Baker, der mit einer “Minimal Version” seines Silent Ballet Volume XV Kompilation Songs “Turn Tail” vertreten ist, und Leah Buckareff, die einen ihrer seltenen Bass-Solo-Songs namens “Bass Drone #7” beisteuert. Aber auch die unbekannteren Namen, oder gerade diese, machen diese Kompilation interessant. “Deutsche Luftpost” von Pier-Emmanuel Tremblay sticht besonders hervor, weil seine musikalische Idee ungewöhnlich ist… während ein unruhiger O-Ton eines von seinen Gefühlen überwältigten Kriegsberichterstatters zu hören ist, ist im Hintergrund ein ruhiger Klaviersound zu hören, der in Kombination mit der aufgewühlten Stimme des Reporters interessante Hörerlebnisse hervorruft. Während die meisten vertretenen Künstler aus Vancouver oder Montreal stammen, fällt der Noise-Drone Künstler Beneath These Idle Tides auf, der aus Calgary, nordöstlich von Vancouver, stammt und mit seiner Mischung aus Weißem Rauschen und tiefen Dronemelodien eine ebenfalls überzeugende Mischung liefert. Hier gibt es viel zu entdecken.

“Canadian Drones, Volume One” ist direkt über 0bpm beziehungsweise dem Hauptlabel House Of The Last Light (etwas undurchsichtig das Ganze…) beziehbar. Einfach eine Mail an house_of_the_last at yahoo.com schicken und der Rest ergibt sich schon…

magnetic_fields_compilation.jpg

MAGNETIC FIELDS & ZERO DIMENSION PLANES

Das belgische Consouling Sounds Label hat sich mit seiner Kompilation zum Ziel gesetzt, die verschiedenen Herangehensweisen von zwölf Ambient und Drone Künstlern zu präsentieren, die sich zwischen Sounds mit wenig Variation bis hin zu heraufbeschwörten beklemmenden Rhythmen bewegen. Die Platte wird von [Multer] eröffnet. Auf “Amsterdam 2 Uhr Nachts” ist das minimalistische Zusammenspiel von Gitarre und Orgel zu hören. Es brodelt, der Sound wächst und kurz vor dem Höhepunkt, den man erwartet, erlischt der Sound in einem O-Ton von den Straßen Amsterdams (?). Blyndhæð dann als Kontrast mit einem Sound, der eher gefühlt als gehört werden kann, Minimalismus in seiner extremsten Ausführung. Distant Fires Burning beginnen mit einem twinpeakschen Basssound und mutieren zu einem Elektrogewitter. Mirko Uhlig an fünfter Stelle. Wer ihn kennt, der weiß, dass Uhlig von zurückhaltend-ruhig bis grenzwertig-noisig klingen kann. “Soot Pony” klingt nach Kirchenorgeldrone, einnehmende, berauschend langanhaltende Töne und dann Field Recordings von Rädern auf Kies, lauten stolprigen Schritten… Ein Film ensteht vor dem inneren Auge. N, mit Projekt Nr. 16 namens “Dangast” an siebter Stelle, zeigt, was eine Gitarre für Sounds erzeugen kann, wenn zu einem bestimmten Zeitpunkt nach Anspielen der Saiten der Hörer den Sound zu hören bekommt. Schwingende Sounds gleiten durch die Gehörgänge und lassen kaum erahnen, welches Instrument hier gespielt wird. Genau so verhält es sich mit den Drones von Premonition Factory, die ebenfalls nicht erahnen lassen, dass hier alles auf live eingespielten Keyboards entstanden ist. Tzesne als Abschluss dieser Zusammenstellung mit wummernden Sounds, man kommt sich vor wie in einem dunklen Raum, hinter dessen Wänden die Sounds von “Lived Things Heard Things” zu hören sind.

“Magnetic Fields & Zero Dimension Planes” kommt in einem zusammengefaltetem A3 Artwork von .vorst ontwerp und kann direkt über Consouling Sounds bestellt werden.

Tags: , , , , ,

UTECH RECORDS MUSIC FESTIVAL SAMPLER

Posted in Release, Sampler on April 9th, 2011 by D.K.

utech poster

Das amerikanische Label Utech Records, bekannt für seine experimentellen Gitarrenkünstler, veranstaltet diese Jahr das erste Label Festival. Vertreten sind Labelbands wie Locrian, Horseback, Mamiffer oder Ural Umbo. Schade, dass das Ganze so weit weg ist.

Als kleinen Trost gibt es anlässlich des Festivals aber einen Label Sampler zum freien Download. Neben bereits veröffentlichten Songs aus dem Utech Kader, sind vier bisher unveröffentlichte Songs von Utech Bands wie zum Beispiel den Schweizern Ural Umbo vertreten. Als besonderer Appetithappen ist auch ein Song von der neuen Locrian/Horseback Platte auf dem Sampler verewigt.

Tags: , , ,

EINE GUTE INVESTITION

Posted in Aktuell, Sampler on April 3rd, 2011 by D.K.

Falls jemand von euch schon darüber nachgedacht hat, etwas für die Katastrophenopfer Japans zu spenden, aber kein passendes Spendenkonto gefunden hat, haben wir einen Vorschlag für euch.

benefit_for_the_recovery_in_japan

Gegen eine Spende von 15 Dollar gibt es die MP3 Compilation „Benefit for the Recovery in Japan“. Darauf sind 64 Songs verschiedenster Künstler aus Ambient, Drone und Elektronik-Gefilden vertreten. Unter anderem Songs von James Plotkin, Fennesz, Tim Hecker, Noveller oder Ben Frost. Für das Mastering ist der Musiker und Produzent Greg Davis verantwortlich, der bereits für Bands wie Barn Owl gearbeitet hat. Das Artwork stammt von Sadek Bazaraa. Treibendes Label hinter der ganzen Aktion ist Thrill Jockey.

Die Spende geht vollständig an die japanische Hilfsorganistaion Civic Force, die 2004 nach dem Niigata Erdbeben gegründet wurde.

Wer mag und kann, der sollte was spenden. Als Dankeschön gibt es zum größten Teil unveröffentlichte Musik.

Hier geht es zur Bestell- und Previewseite.

Tags: , , ,

NYC SUCKS COMPILATION

Posted in Sampler on March 3rd, 2011 by M.H.

Das amerikanische Online Magazin metalsucks.net hat Ende Februar mit “NYC SUCKS – VOLUME II” den zweiten Teil seiner Compilation Reihe zum kostenlosen Download bereitgestellt. Wer sich einen Überblick über die aktuelle New Yorker (Underground-) Metal-Szene verschaffen möchte, liegt mit dieser Zusammenstellung genau richtig, da sie ihr Augenmerk nicht auf eine bestimmte Spielart beschränkt.

Vielmehr liefert sie einen spannenden Stilmix, der von Sludge über Stoner bis Death Metal ein breites Spektrum harter Musik abdeckt. Made Out Of Babies, East Of The Wall, Naam und The Austerity Program sind nur einige wenige Namen neben vielen weiteren vertretenen Bands aus der Stadt, die niemals schläft. Als besonderes Extra gibt es zu jedem Beitrag informative digitale Liner Notes.

Hier die Download-Links:

VOLUME I + VOLUME II

Tags: , , , , ,

METAL SWIM

Posted in Release, Sampler on September 26th, 2010 by D.K.

Metal Swim cover

Der amerikanische Erwachsenensender [adult swim], der vor einigen Jahren mit dem unzensierten Übertragen von japanischen Animes begonnen hat und mittlerweile weltweit bekannt ist für Serien wie Robot Chicken, hat seit einigen Tagen ein ganz besonderes Angebot auf seiner Seite. In Zusammenarbeit mit Scion Audio Visual hat der Sender die Musikcompilation “Metal Swim” veröffentlicht. Darauf sind 16 rare oder unveröffentlichte Songs diverser Metalbands vertreten. Ganz besondere Leckerbissen dürften die Hydra Head Records “Vinyl Songs” sein, wie beispielsweise “The Pliable Foe” von Isis und deren Split mit Melvins, oder die 7inch Version von “Inch Above Sand” von Pelican und “Dethroned” von Jesu von der bald erscheinenden Doppel-Vinyl-EP “Heart Ache/Dethroned”.

Ach ja, der Download der Kompilation ist natürlich kostenlos. Yeah, Daumen hoch für die böse Katze.

Tags: , , , , , , , , , , ,

AARON TURNER HAT MUSIK FÜR UNS

Posted in Label, Sampler on January 10th, 2010 by D.K.

aaron turner live

Aaron Turner hat auf seinem Blog zwei Compilations zum Download bereitgestellt. Inspiriert von der Idee des Austerity Program Frontmanns Justin Foley, der Freunde und Bekannte gebeten hat Compilations (sog. “YEMEN” Projekt) mit den Lieblingssongs des letzten Jahres zusammenzustellen. Aaron Turner hat sich gleich zwei Kompilationen gewidmet und die “HHR 2009”, mit den besten Songs seiner Plattenfirma, sowie die “YEMEN abct”, mit seinen persönlichen Highlights von 2009, zusammengestellt. Seinerseits lädt Turner jeden Interessenten dazu ein, ebenfalls eine Compilation auf die Beine zu stellen und ihm zukommen zu lassen, um dann nach einer gewissen Zeit alle Zusammenstellungen auf einer Internetseite zu versammeln.

Interesse? Mehr Infos gibt es auf Aaron Turners Blog.

Tags: , , , ,

KASSETTEN HÖREN

Posted in Sampler on September 6th, 2009 by D.K.

Fragt ihr euch auch was ihr mit eurer alten Kassettensammlung machen sollt? Darf man überhaupt noch verraten, dass man welche hat? Na klar, denn Kassetten sind wieder ganz groß im Kommen.

In letzter Zeit kommen immer mehr Releases auch oder nur auf Kassette raus. Bestes Beispiel ist der neue Hydra Head Sampler "Songs From The Hydra Head Hype Machine Volume 1…or Did We Mean Hawaiin Souvlaki". Unter anderem mit bisher unveröffentlichten Songs von Pyramids with Nadja, Pet Genius und dem neuen Projekt von Aaron Turner und James Plotkin Jodis.

Hydra Head Sampler

Was alles auf dem Sampler zu finden ist und wie ihr ihn bekommen könnt gibt es hier zu lesen.


Tags: , , , ,