DUANE PITRE FORDERT AUF ZUM FREI FÜHLEN

feel free lp

Duane Pitre ist in der Minimalistische-Gitarrenklängeszene ein Begriff und hat sich mit der ein oder anderen Veröffentlichung einen Namen gemacht, nachdem er seine Karriere als professioneller Skateboarder für die Musik beendet hat. Auf den ersten Blick erscheint dieser Zusammenhang merkwürdig…

Im letzten Jahr hat sich Duane Pitre mit dem Komponieren von Orchesterstücken befasst und so kam es zu der Idee für “Feel Free”, dem aktuellen Album, das über Important Records erschienen ist. Grundidee ist auf Basis von bestimmten vorgegebenen Gitarren- und Elektroniksounds eine Komposition entstehen zu lassen. Dafür hat sich das Duane Pitre Sextet (Jim Altieri – Violine, Shannon Fields – Hackbrett, James Ilgenfritz – Contrabass, Jessie Marino – Cello, Jesse Sparhawk – Harfe) in die Berge von Woodstock verzogen und frei nach dem Prinzip Chaos und Ordnung die musikalische Vorlage von Duane Pitre untermalt und interpretiert. Pitre selbst hat den restlichen fünf Musikern gemäß dem Albumtitel freien Lauf gelassen, die Komposition so zu interpretieren, wie sie es für richtig erachten. Das Ergebnis ist ein fünfgeteiltes Stück, das dem Hörer zunächst die Vorlage von Pitre bietet und dann allmählich anfängt sich durch das Beifügen der klassischen Instrumente in ein orchestrales klassisches experimentelles Werk zu verwandeln, das zum Schluß in einer Soundwelle mündet. Streichersounds, die ineinander fließen und auch dem Hörer das Gefühl geben frei zu sein, so wie ein Skater, der gerade mit seinem Board einen Sprung gewagt hat, der ihm einen Adrenalinschub gegeben hat.

DuanePitre.jpg

Passend zur Albumveröffentlichung von “Feel Free” ist auch ein Skateboard im Artworkdesign erschienen. Die nichtorchestrale Version von “Feel Free” ist übrigens ebenfalls auf Important Records erschienen und findet sich auf der Eleh / Duane Pitre Split LP wieder.

Tags: , , , , ,

One Response to “DUANE PITRE FORDERT AUF ZUM FREI FÜHLEN”

  1. THEPOSTROCK » Blog Archive » MOVING NOISES FESTIVAL – DUANE PITRE Says:

    […] Unsere “Feel Free” Rezension könnt ihr hier lesen… […]

Leave a Reply