GUNS OF BRIXTON – INLANDSIS

Dieses Album kann man wenden und drehen wie man möchte, es will nicht so richtig in eine Schublade passen. Guns Of Brixton vereinen auf ihrem neuen Album “Inlandsis” Post-Rock, Progressive Rock, Emo, Hardcore und radiotaugliche Rocksounds. Der Dub Rock Stempel scheint abgewaschen.

inlandsis

Das Album beginnt mit dem rein postrockigen “Hibakusha”, getragen von E-Bow-Melodien. “Du bist mir vollkommen egal” setzt diese Linie fort. “Il Ne Restera Que Des Silhouettes” bricht dann das Postrockschema auf und es wird hardcoriger. Ab hier beginnt dann ein Hin und Her der Einflüsse. Alles gut vereint, so dass die Platte ihren eigenen Touch bekommt. Höhepunkt ist der achte Song “Alger”, der zu Beginn vor sich hertreibt, während ein Franzose mit tiefer rauher Stimme und typischem französischen Wortgestöhne irgendetwas erzählt (mein Französisch ist leider nicht mehr zu gebrauchen, außer fürs Brötchen kaufen). “Alger” erfährt dann aber nach vier Minuten eine Wendung und mutiert zu einem fetten Rocker mit weiblichen Vocals in der Strophe und männlichem Schreigesang im Refrain.

“Inlandsis” ist über AENTITAINMENT Records erschienen. Wer auf Postrock steht, wird hier sicherlich Spass beim Hören haben, alle anderen sollten zumindest mal ein Ohr riskieren.

Tags: , , , ,

Leave a Reply