KERRETTA – SAANSILO

Das Instrumentalrocktrio Kerretta aus Neuseeland legt knapp ein Jahr nach dem Europadebüt “Vilayer”, das über Golden Antenna Records erschienen ist, den Nachfolger “Saansilo” nach. Was uns sehr freut, denn die drei von der anderen Ecke der Welt scheinen voller Ideen für rockige Kompositionen zu sein. Weder im Post-Rock noch im Metal anzusiedeln, aber irgendwo dazwischen.

kerretta_Saansilo_Cover

“A Ways To Uprise” als Opener perfekt gewählt, hebt diese Vielfältigkeit besonders hervor. Ein Bass, der nicht nur als Rhythmuselement zu spüren, sondern neben der Gitarre als hörbares Hauptinstrument zu hören ist. Die Drums und Percussions mit einer trockenen Präzision und Tribalartigkeit, wie es sie nur aus der Neusseland- und Australienmusikszene zu hören gibt. Im Gegenzug zum Vorgänger sind auf Saansilo stärkere Elektronikeinflüsse wie bei “Bloodlines” vertreten. Hier verschmelzen Beats mit Orgelgewaber und echten Drums zu einer berauschenden Einheit, die mit anschließendem Percussiongewitter so richtig an Drive gewinnt. Experimentell und rockig vorantreibend zugleich. Kerretta haben Spass dabei, ihre Rhythmuswalzen aufzubauen. “By The Throats” dagegen setzt auf eine subtile Aggressivität, die dem Trio ebenfalls gut steht. Ende der ersten Seite, schnell die Platte drehen… “Shepherds Thread” nimmt wieder etwas Tempo raus und setzt auf ein Melodienduett von Elektronik und Gitarre. “Kept From The Brilliance Of The Outer World” ist mit seinem fetten, hervorgehobenen Bass fast schon eine Dubnummer, die sich aber nach der Hälfte in eine dynamische Rocknummer verwandelt. “Onyxia” mit viel Zeit zum Ideenausspielen ist das abschließende Statement der Platte.

“Saansilo” von Kerretta erscheint am 16. September über Golden Antenna Records und ist jetzt bereits hier bestellbar und im Stream anhörbar.

kerretta_band

PS: Seit kurzem haben Kerretta auch eine Bandcamp Seite, auf der ihr euch auch alle alten EPs und Singles anhören und runterladen könnt. Sehr empfehlenswert.

Tags: , , ,

Leave a Reply