MOGWAI SIND HARDCORE

mogwai_hardcore_will_never_die_but_you_will

„Hardcore Will Never Die, But You Will“ so der Albumtitel und die weise Voraussage von Mogwai. Wer die Band kennt, weiß, dass der Titel nicht wirklich auf die Musik schließen lässt. So auch diesmal, denn die fünf Schotten, die als Vorreiter des Post-Rock (mittlerweile leider ein Schimpfwort für jede Band, die alternative Instrumentalmusik macht) gelten, durchwandern auf den zehn Titeln ihres im Februar erscheinenden Albums so einige Rock-Stationen, aber halt gehüllt in den mittlerweile unverkennbaren Mogwaimantel.

Es fängt harmlos an mit „White Noise“, einem Song, der nahtlos an die Titel der Vorgängeralbums anknüpft. Dann direkt der Bruch und die wohl größte Überraschung mit „Mexican Grand Prix“. Ein Beat, ein Basslauf, die Drums und dann der ganze Rest ergeben in der Summe einen hitverdächtigen, tanzbaren Song, der mit leicht verzerrten Vocals erst mal wie ein poppiges Brett vorm Kopf durch die Boxen halt, aber im Verlauf überzeugt. Zack dann direkt der Bruch mit der Single „Rano Pano“ und diesem verdammt fiesen Dronegitarrenanfang, die typische böse Nummer wie „Batcat“ vom Vorgänger… und die Reise geht weiter, laute Songs, ruhige Songs, schnelle Songs und langsame Songs geben sich die Hand. Dann die beiden „Unterdiehautgeher“ „Too Raging To Cheers“ und „You´re Lionel Richie“ als Abschluss. „Too Raging To Cheers“ mit kriechender Elektronik und überraschendem dronigem Bläsereinsatz  im zweiten Teil. Der absolute Höhepunkt „You´re Lionel Richie“ mit der typisch einfachen Mogwai-Melodie, die ständig wiederholt wird und am Ende lautstark im Nichts verhallt. Ja, ich bin Lionel Richie.


mogwai_rano_pano_hasenheide

Als Vorbote erscheint zunächst die Single „Rano Pano“ über Sub Pop, der neuen amerikanischen Heimat von Mogwai, samt der vielversprechenden B-Seite „Hasenheide“ und dem unverkennbaren Oldschoolartwork. In Europa kommt “Mexican Grand Prix” als Singlevorbote, samt B-Seite “Slight Domestic”, über Rock Action Records in den Handel. Dann geht es Mitte Februar los mit der Qual der Wahl. „Hardcore Will Never Die, But You Will“ erscheint in Europa ebenfalls über Rock Action Records in den verschiedensten Formaten, mit den verschiedensten Extras und Bonustracks. Der Mammuttrack “Music For A Forgotten Future” von Emscherkunst 2010, worüber wir bereits hier berichtet haben, kommt als Bonussilberling zur normalen CD raus. Hardcoresammlern sei auch die Japan Version von Hostess empfohlen, dort kommt das Album inklusive der beiden eben angesprochenen B-Seiten raus. Japaner haben es ja nicht so mit Singles.

An alle, die die Platte beim ersten Hören nicht mögen werden: Hört sie euch mehrmals an, sie wächst!

Mogwai sind Hardcore und wir sind Lionel Richie.

Tags: , , ,

Leave a Reply