PRETTY HATE MACHINE IM NEUEN GEWAND

nin - pretty hate machine - 2010

Nach 21 Jahren kommt morgen das Debüt Album von Trent Reznors Nine Inch Nails komplett überarbeitet wieder in den Handel. “Pretty Hate Machine” hat nicht nur ein neues Artwork bekommen, für das Rob Sheridan verantwortlich ist, sondern ist auch erstmalig soundtechnisch überarbeitet worden. Endlich, denn die damalige Qualität der Aufnahmen und der CD (AAD Qualität) hat doch im Laufe der Jahre stark nachgelassen. Das alte Artwork ist definitiv verbesserungswürdig gewesen. Mein Exemplar schmückt nicht nur das damalige TVT Zeichen und die Island Palme, sondern auch der schicke überdimensionale “Compact Disc Digital Audio” Schriftzug. Nostalgietechnisch eine feine Sache, das wars dann aber auch.

Die Reissue aus dem Hause Bicycle Music und Null Corporation dagegen präsentiert das wegweisende Industrial-Metal-Synthie-Werk nicht nur hörtechnisch greifbarer, sondern gibt der Ummantelung eine moderne schlichte Note, die das Album neben den neueren Nine Inch Nails Alben im Regal auch gut aussehen lässt. Als kleines Extra ist das Queen Cover “Get Down Make Love”, das ursprünglich als B-Seite erschienen war, als elfter Track auf dem Album mitverewigt.

nin artwork

Ab morgen ist die CD erhältlich. Vinyl Liebhaber dürfen sich auch freuen, müssen sich aber noch bis Dezember gedulden.

Tags: , , ,

Leave a Reply