[BOLT]

Posted in Demo on December 4th, 2011 by D.K.

[Bolt] oder genauer gesagt der Act, der als Bandnamen einfach nur einen fetten schwarzen Balken trägt, ist ein mysteriöses Duo aus Bochum, das mit zwei Bässen und ein bisschen Piano ein Demo aufgenommen hat, das genauso monumental daher kommt, wie die alten Fabrikhallen im Ruhrpott selbst.

BOLT

Das Demo beginnt mit “[8]” eher unscheinbar und setzt dem Hörer erst mal Field Recordings vor von zwitschernden Vögeln, dann setzen die Saiteninstrumente ein. Im Vordergrund eine freundlichere Melodie und im Hintergrund das tiefe düstere Brodeln von Basssaiten, das zum Ende hin in den Vordergrund ausbricht. Dann kommt “[1]” (die Songtitel unterstreichen das Mysteriöse des Bandnamens) direkt mit einem fetten langsamen Basslauf. [Bolt] haben Zeit und geben auch dem Hörer das Gefühl weiter. Der zweite Bass rollt über den ersten und beide gehen eine Liaison ein, die den Raum, in dem man grad die Musik hört, in Schwingungen zu versetzen scheint. Druckvoller Minimalismus steht hier im Augenmerk der beiden Musiker. Die restlichen Stücke unterstreichen diesen Eindruck. Highlight ist “[4]” (sogar an vierter Stelle auf dem Demo), das mit elektronisch verfremdeten Sounds beginnt, bevor die Bässe sich ihren Weg freiwalzen. Hört selbst…

Das Demo gibt es kostenlos auf Bandcamp und im nächsten Jahr folgt das Debüt auf Aentitainment Records.

Tags: , , ,

O

Posted in Release on May 21st, 2011 by D.K.

O

Einfach nur O nennt sich eine junge Band aus Aachen und Umgebung und lässt den Hörer über die Bedeutung dieses Buchstabens grübeln. O machen Postrock und zwar intelligenten Postrock (mit Screamo/Hardcorewurzeln), der einen bleibenden Eindruck hinterlässt. O nehmen sich Zeit für ihre Songs, lassen die Musik atmen, geben dem Sound, nicht nur durch die Produktion mit viel Hall, Raum zum Sein. Sowas können nicht viele Bands dieser Stilrichtung. Vielleicht steht das O für einen Zyklus, in dem sich die Musik zwischen bedrohlicher Stille und erlösenden Ausbrüchen immer wieder bewegt?

Überzeugt euch einfach selbst von O und hört euch zwei der Songs vom “The Sea Of Trees” Demo Tape hier an. Wer sich das Tape zulegen möchte, kann dies hier im Ghost Bag Records Shop tun. Wir sind gespannt auf das erste Album.
O tape

Tags: , , ,

THE MIRE – VOLUME II

Posted in Release on January 8th, 2011 by M.H.

The Mire aus Brighton melden sich mit ihrem Debüt Mini-Album zurück und bleiben dabei sich und ihrer Linie treu. Auf "Volume II" werden die bereits vom Demo bekannten Trademarks aufgegriffen und fortgeführt. Das Demo "Volume I" markierte das erste Lebenszeichen der Band, die sich im Sommer 2009 zusammengefunden hat und aus Musikern von Centurion und den aufgelösten Bossk besteht.

Kraftvolle, bombastische Breitwandsounds kennzeichnen die progressive Post-Metal-Interpretation der beiden neuen Songs "Shadows" und "The Rift", die von einem ruhigen Intro und einem ebensolchen Interlude umschlossen werden, bei denen Piano und Streicher für eine relaxte Atmosphäre und die sprichwörtliche Ruhe vor/nach dem Sturm sorgen. Die dominierenden Hardcore Shouts werden flankiert von melodischen, teilweise mehrstimmigen Harmoniegesängen. Den Abschluss bilden die beiden bereits vom Demo bekannten Songs "Fears" und "Wheelwalker".

"Volume II" könnt ihr exklusiv bei iTunes downloaden oder klassisch über den Webstore der Band in einem speziellen, auf 50 Stück limitierten, "Anti-Christmas" Package ordern, wobei wir, in Anbetracht des ansprechenden Artworks, den Erwerb der physikalischen Variante empfehlen. "Volume I" steht hier übrigens nach wie vor zum kostenlosen Download bereit und eignet sich somit perfekt für einen ersten Höreindruck, falls euch The Mire bisher gänzlich entgangen sein sollten.

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,