JAMES WELBURN – HOLD

Posted in Release on April 6th, 2015 by M F

Bedrohlich wälzt sich ein pulsierender, stoischer Basslauf durch Naught, dem ersten Stück von James Welburns erstem Soloalbum “Hold”. Immer neue Frequenzen kommen hinzu und bauen sich zu einer Welle auf, die sich aufstaut, wieder verebbt, und wieder anschwillt, um den Hörer vollkommen gefangen zu nehmen.

Welburn ist ein Londoner, der zwischen Berlin und Norwegen hin und her pendelt, so ähnlich, wie er sich auf Hold zwischen den Eckpfeilern von Drone und Noise bewegt. Sein druckvolles und hypnotisches Bassspiel prägt alle Stücke auf diesem Album, bei dem teilweise vom Schlagzeuger Tony Buck, in dessen Band ‚Transmit’ Welburn auch Bass spielt, unterstützt wird. Der minimale, doch pausenlos nach vorne drängende Vibe auf Hold entwickelt einen geradezu psychedelischen Klang. Welburn ist ein Handarbeiter mit Magie in seinen Fingern, der bereits bei zahllosen Bands und Projekten mitgemischt hat.

Auf dem wunderbaren, hierzulande zu wenig gewürdigtem Label Miasmah Records des norwegischen Allroundtalents Erik Skodvin, der auch für die grafische Gestaltung des Albums verantwortlich zeichnet, veröffentlicht, stellt Hold etwas vollkommen Neues dar: Drone-Musik, die zur Unruhe hin tendiert, zum nervösen Fußwippen. Musik aus einer Höhle, in der die Lava bedrohlich pulsiert.

“Hold” erscheint im Mai via Miasmah Records. Eine erste Hörprobe gibt es hier.

Tags: , , , ,