OIKOS

Posted in Release, Tapes on May 26th, 2013 by D.K.

Oikos ist ein spanisches Duo bestehend aus David San Martín und Rafael Femiano, das sich auf experimentelle Synthie- und Dronesounds konzentriert. Wobei das Festlegen auf eine bestimmte Stilrichtung hier fehl am Platz ist.

oikos

“Ecotono” nennt sich das Debüt von Oikos, das 2011 über Utech Records erschienen und mittlerweile nur noch als Download erhältlich ist. Darauf präsentieren sich die beiden Musiker zunächst laut und dronig und zelebrieren mit unterschwelligen Delayrhythmen den Sound, der dieses Duo ausmacht. Die Besonderheit von Oikos ist der Effektreichtum trotz minimalen Effekteinsatzes. Langsam schleichen sich die Drones aus dem Sound von “Ecotono” und die zweite Hälfte des Albums wird zunehmend synthielastiger. Eine Soundreise mit viel Charakter und Liebe zum Handwerk. Den letzten Schliff hat das Album noch durch die saubere und direkte Art des Masterings von James Plotkin erhalten. Wer das Album nicht nur digital genießen möchte, sollte sich mal bei Merzbild informieren, ob noch die Tape Version erhältlich ist.

oikos tape

Mit “Solve Et Coagvla” ist nun der Nachfolger erschienen. Diesmal über Land Of Decay, dem Label der beiden Locrian Gründungsmitglieder Terence Hannum und André Foisy. Das auf limitierte Tapes spezialisierte Label hat dieses Album auf einem C60 Tape verewigt und bietet der Musik den passenden Tonträger. Denn der Nachfolger von “Ecotono” ist viel direkter und rauher im Sound, was auf Kassette besonders gut rüber kommt. Seite A ist mit drei Tracks bestückt, die stilistisch der ersten Hälfte von “Ecotono” ähneln und vor allem durch Drones und gigantische Gitarrenparts überzeugen. Auf “Omniscience” lässt es sich sogar Foisy selbst nicht nehmen, die Gitarrenparts beizusteuern.

Auf Seite B widmen sich Oikos auf den beiden Tracks “Altered” und “Vimana” den eher ausufernden Soundideen und lassen sich Zeit, um eine bedrohliche Klanglandschaft aus Gitarren und Effekten gedeihen zu lassen. Massiv schön.

Ein Album, das sich ins Gedächtnis einbrennt.

Bestellen könnt ihr das Tape direkt über den Land Of Decay Shop.

Tags: , , , , , , , ,

DAS TAPEDECK SPIELT WIEDER – VOL. II: GATES

Posted in Serie, Tapes on August 5th, 2012 by D.K.

Sie werden nicht mehr produziert und gelten bei Liebhabern trotz ihrer eher bescheidenen Klangqualität als kleine Schmuckstücke unter den Tonträgern: Tapes.

EINTRAUM_front_cassette.jpg

Land Of Decay, das Label der beiden Locrian Gründer André Foisy and Terence Hannum, hat sich auf Tape-Veröffentlichungen spezialisiert und im Juni das neue Album von Gates, dem Projekt des kanadischen Musikers Bryan W Bray, veröffentlicht.

“Eintraum” besteht aus jeweils drei Songs, die auf beiden Seiten der Cassette vertreten sind. 30 Minuten Material pro Seite. Wer jetzt denkt, dass 30 Minuten etwas kurz sind für ein Album, der sollte gewarnt sein. Dieses Album frisst Kerben ins Gehirn, gräbt sich in die Ohren, einmal im Kopf ist hier für den Hörer kein Entkommen. “Glimpse of Overlapping Dimensions” eröffnet das Album mit noisigen Soundwänden. Nicht klar definierbar, was für Instrumente diese Sounds erzeugen, lauscht man der Klangwand und wird immer weiter dem Rausch dieses Rauschens ausgesetzt. “Forest Passageway, Hallway to the Void” fiept erst minutenlang, bevor eine Black-Metal-Gitarrenwand über einen herfällt. Unglaublich wie dieses Instrument alleine noch bedrohlicher klingt als eine ganze Black-Metal-Band. “Birds Plunging Through the Wall of the Ocean” setzt dann noch den letzten Akzent mit einem überatmosphärischen Sound. Auf der einen Seite denkt man es sei zu schade, so gute Musik nur auf Tape zu veröffentlichen, andererseits hat aber genau das Tape vielleicht die unberechenbare Klangqualität, die dieses Ambient-Black-Metal-Drone-Ungetüm von Album braucht.

Das Tape ist limitiert auf 100 Stück und hier erhältlich.

Tags: , , , , ,

LOCRIAN

Posted in Release on May 1st, 2010 by D.K.

L O C R I A N

Locrian ist ein Experimental-Drone-Duo aus Chicago und besteht aus den beiden Multitalenten André Foisy und Terence Hannum. In ihrer Heimat ist die Band bereits der Geheimtipp überhaupt, wenn es um experimentelle Undergroundmusik geht. Mit ihrer gelungenen Mischung aus Noise, Doom, Drone, Power Electronics und Black Metal spricht die Band die Fans verschiedenster Genres an und ist mit ihrem neuen Album “Territories” auf dem Weg, ihre Fanbase erheblich auszubauen.

“Territories” ist das zweite Studioalbum von Locrian und bietet neben einer abwechslungsreichen Soundmischung auch eine Reihe an Gastauftritten. So haben sich Blake Judd (Nachtmystium, Twilight), Bruce Lamont (Yakuza), Andrew Scherer (Velnias), and Mark Solotroff (Anatomy of Habit, BLOODYMINDED) auf “Territories” verewigt und erweitern die Bandbreite Locrians um ein Weiteres. Das Album ist als Co-Release der Labels At War With False Noise, BloodLust, Small Doses und Basses Frequences auf LP erschienen.

locrian territories drenched lands artwork

Die Diskografie der Band umfasst eine Reihe an selbst veröffentlichten Cassetten und CD-R, einige EPs und Splits und das unumgängliche erste Studio-Album “Drenched Lands”, das in mehreren Formaten erschienen ist. Utech Records haben das Album dieses Jahr sogar auf 8-Track Tonbändern (in einer 13 Stück Auflage) wiederveröffentlicht.

Die beiden Bandmitglieder sind desweiteren in der Dark-Folk Band Unlucky Atlas aktiv, die zuletzt über Land Of Decay eine Cassette veröffentlicht hat. Die Songs dieser Veröffentlichung sind interessanter Weise zweigeteilt und fangen als Folksongs an und enden in Dronegewittern. Terence Hannum ist neben seiner musikalischen Aktivität auch in der Malerei, Videokunst und im Grafikdesign tätig. Vor allem in der Malerei finden sich Locrian Motive wieder, die das Artwork und die Musik der Band ergänzen.

terence hannum - death´s head I terence hannum - death´s head II

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,