SONG SPOT SONNTAG: ONE TO ONENESS

Posted in Serie on August 12th, 2012 by D.K.

 

Ides Of Gemini haben vor einigen Wochen ihr erstes Album “Constantinople” über Neurot Recordings (CD) und Sige Records (Vinyl) veröffentlicht. “One To Oneness” zeigt die Besonderheit dieses Trios, das aus Jason Bennett an der Gitarre, Sera Timms am Bass und Vocals und Kelly Johnston an den Drums und Backingvocals besteht. Während die Gitarre im gewaltigen Refrain des Songs an Black-Metal-Sounds erinnert, gehen die Okkultrockvocals von Timms, die auch Frontfrau bei Black Math Horseman ist, unter die Haut. Die Marschdrums und hallenden Backigvocals geben dem Song dann noch den letzten Schliff. Hier reichen drei Musiker aus, um eine ganz eigenständige Fusion aus Okkultrock und Black Metal zu schaffen. Mysteriös schön.

Wem “One To Oneness” gefällt, der sollte sich unbedingt “Constantinople” zulegen. Die Vinylversion von Sige Records kommt mit handgedruckten Covern.

IdesofGemeni.jpg

Tags: , , , , , ,

NEUROSIS LIVE ALBUM KOMMT

Posted in Release, Roadburn on July 15th, 2010 by D.K.

Neurosis_Live_at_Roadburn_2007

Mit “Live At Roadburn 2007” erscheint Ende August das dritte offizielle Live Album von Neurosis. Die Experimental-Metal-Band aus Kalifornien veröffentlicht ihren Roadburn-Auftritt zunächst nur auf CD über das bandeigene Label Neurot Recordings. Neben einigen Songs des letzten Studioalbums “Given To The Rising” sind insgesamt neun Songs auf der Liveplatte vertreten. Für das Artwork ist traditionell Josh Graham verantwortlich.

Bereits jetzt erhältlich sind die CD-Re-Issues der beiden Neurosis Klassiker “Through Silver In Blood” und “Times Of Grace & Grace” (Doppelalbum, inklusive dem Tribes Of Neurot Pendant “Grace”, das simultan mit dem Neurosis Album abgespielt werden soll). Beide Veröffenlichungen kommen mit neuem Artwork, das ebenfalls von Josh Graham stammt.

Somit dürfte das Warten auf das nächste Studioalbum von Neurosis etwas leichter fallen.

neurosis

Tags: , , , , , , , ,

HARVESTMAN

Posted in ontheroad, Release on May 23rd, 2010 by D.K.

steve von till

Das Harvestman Projekt von Steve Von Till findet dieses Jahr besonders viel Beachtung, denn neben diversen Liveauftritten (die Termine findet ihr auf unserer ONTHEROAD Seite) stehen zwei neue Harvestman Veröffentlichungen in den Plattenregalen.

HATE2O harvestman trinity

Auf “Trinity” finden sich 16 instrumentale Songs wieder. Fünf davon stammen vom Harvestman Debüt “Lashing The Rye”, die restlichen Songs sind neue Kompositionen, die Steve Von Till für den Film “H2Odio” des italienischen Regisseurs Alex Infascelli geschrieben hat. Der Psycho-Horror-Film, der auf Englisch als “Hate 2 O” im Handel erhältlich ist, behandelt das Bösartige im Wasser, um mal kurz eine Beschreibung zu geben ohne zuviel zu verraten. Zwischen Film- und Albumveröffentlichung liegen bereits 4 Jahre, somit lässt sich “Trinity” nicht einfach als Score oder Soundtrack abstempeln, denn es ist an sich ein vollwertiges Harvestman Album. Im Vergleich zum Vorgänger “In A Dark Tongue” hält sich Von Till auf “Trinity” mit ausuferndem Einsatz von Effekten zurück und setzt auf die Wirkung von klaren, minimalistischen Gitarrentönen und nimmt den Hörer mit auf eine Reise durch fragile Soundlandschaften. Das Album ist auf 1000 Stück limitiert und kommt im sogenannten “Arigato Pak” (ohne Kleber zusammengefaltete schwarze Pappe). Für den Druck haben Neurot Recordings die Stumptown Printers beauftragt.

hawkwind triad

Unter dem Projekt- und Albumtitel “Hawkwind Triad” präsentieren uns Minsk, U.S. Christmas und der Harvestman ihre Neuinterpretationen von Songs der britischen Psychedelic Urgesteine Hawkwind. Steve Von Till steuert als Harvestman vier Cover bei, die ihn von einer bisher ungehörten Seite zeigen. Von Till greift hier das Psychedelic Thema auf und präsentiert die Coverversionen mit rauhen Vocals, kraftvollen Gitarrensounds und treibenden Drumrhythmen. Sehr nah an den Originalen der über 40 Jahre alten Hawkwind eröffnet der Harvestman dem Hörer eine weitere Facette seines musikalischen Universums. Für Steve Von Till bilden Hawkwind einen Brennpunkt in Bezug auf sein Intersse an psychedelischem Metal und altertümlicher Kulturen aus Europa. “Hawkwind Triad” ist ebenfalls über Neurot Recordings erschienen, für das Artwork zeichnet sich der Grafikdesigner Thommy Saraceno verantwortlich.

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,