SONG SPOT SONNTAG: ONZE

Posted in Serie on August 5th, 2012 by D.K.

ltdms.jpg

Ab sofort widmen wir uns in regelmäßigen Abständen Sonntags einem einzigen Song. Den Anfang macht “Onze” von L.T.D.M.S..

Oxide Tones haben vor einigen Wochen das Album “(« Insérer titre »)” von L.T.D.M.S. veröffentlicht. Vier Songs umfasst das Zweitwerk der Belgier und der krönende Abschluss der Platte ist “Onze”. Ein Song, der in seinen 14 Minuten Spielzeit mehrere Metamorphosen durchlebt. Mal Post-Rock, mal Kraut-Rock, mal Indie, mal Folk… Hört und urteilt selbst.

Tags: , , ,

THE WIND-UP ROBOTS KILLED MY CAT VS CONDRE SCR

Posted in Musik on February 5th, 2012 by D.K.

Viele Leser deuten unseren Namen falsch und denken, wir seien ein reines Post-Rock Magazin, sind wir aber nicht… Das soll aber nicht heißen, dass wir nicht über Post-Rock Bands schreiben. Heute nehmen wir uns gleich zwei deutsche Bands zur Brust, die genau solche Musik machen und neue Alben im Gepäck haben.

whiskers and guts

THE WIND-UP ROBOTS KILLED MY CAT – WHISKERS AND GUTS

The Wind-Up Robots Killed My Cat
ist ein instrumentales Quartett aus Würzburg und setzt das Thema Post-Rock ganz nach dem Bandnamen mit einer Prise Humor und einer gewissen Leichtigkeit um, so dass der Höreinstieg im Opener “Images Of Broken Light” nicht schwer fällt. Die Grundinstrumentierung wird durch etwas Elektronik ergänzt und der Songaufbau bleibt stetig spannend. Einziger Hänger ist der zweite Track “At Least Nothing Changed”, der mir zu fröhlich rüberkommt. Aber das legt sich schnell und spätestens bei “Minka” und dem epischen “Spectre Of The Gun Inferno” sind die Lauscher gespitzt und nach vorne gerichtet (um mal beim Katzenthema zu bleiben).

“Whiskers and Guts” ist über Miyagi Records auf CD und Vinyl (Daumen hoch) erschienen.

you are genius

CONDRE SCR – YOU ARE GENIUS

Condre Scr aus Berlin veröffentlichen Ende Februar ihr neues Album “You Are Genius”, auf dem sie sich auf instrumentale, leicht melancholische Post-Rock-Songs konzentrieren. Gitarre, Bass, Drums und ein wenig Piano/Keybord reichen, um die acht Songs des Album atmosphärisch und warm zu gestalten. Leider klingen die schottischen Übergötter des Post-Rock oftmals zu sehr durch, aber die Songs, in denen Condre Scr den eingängigen Weg verlassen und etwas experimenteller musizieren wie in “The Excellent Cook” oder “Jerome” (nein, kein Cover), zeigen das wahre Potential der Berliner. Auch hier lohnt sich das Warten bis zum Schluß, denn das zähe, schwerfließende “Kong Me” ist der heimliche Höhepunkt der Platte. Das Mastering der Platte stammt aus den Händen der Tonmeisterei Oldenburg, was schon ein Garant für einen fetten direkten Sound ist.

“You Are Genius” erscheint über Oxide Tones als Download und auf CD. Diese verbirgt sich in einem genialen und zugleich simplen Hochglanz-Pappschuber.

So, jetzt seid ihr gefragt. Am besten beide Platten kaufen und selbst den Vergleich wagen. Ich kann mich nicht entscheiden…

Tags: , , , , , , ,

CANYONS OF STATIC UND DER AUFBRUCH INS POSITIVE

Posted in Release on January 27th, 2012 by N

Postrock international, Station USA; dieses mal mit Canyons Of Static. Vom ersten Ton an der Eindruck eines lässigen, hörbar aus Indierockquellen gespeisten Postrocks; sehr organisch, fast weich; im Fluss nicht so kantig wie viele europäische Vertreter der „Branche“, aber auch in keiner Weise dem psychedelischen Nirvana mancher US-Kollegen verhaftet…

Canyons_of_Static__Farewell_Shadows

Um einen zweiten Gitarristen ergänzt, treten Canyons Of Static auf dieser vierten Veröffentlichung als Quartett auf, wobei das Keyboard trotz des zusätzlichen Gitarristen weniger Flächenaufgaben übernimmt, sondern sich vielmehr mit den Gitarren in Appreggios verwebt und den Melodieaufbau unterstützt, ohne jedoch wirklich in den Vordergrund zu treten. Und fast scheint es, als hätten Canyons Of Static der „Farewell Shadows EP“ eine thematisch und atmosphärisch sorgfältig abgestimmte und abgewogene Melodiesammlung zugrunde gelegt; eine mit dem Ziel zu unterstützen, aufzugreifen und nach vorn zu treiben, zu einem Aufbruch ins Positive. Heisst: Schwermut und Düsternis sind das Ding von Canyons Of Static nicht, auch die härteren Passagen atmen diesen Ethos einer positiven Kraft. Und selbst in den Momenten, in denen Fieldrecordings zur atmosphärischen Steigerung eingesetzt werden, wie ein Funkverkehr am Rande des Hörbaren, ein Stilmittel, das in vergleichbaren Fällen quasi ad hoc eine irgendwie bedrohliche Stimmung evoziert, hält die alles überstrahlende Melodieführung das Schiff auf Kurs.

canyons_of_static
Passend zum Gesamtgestus ein ebenso organischer Sound mit dem richtigen Mass für Trennung und Verbindung, was die Ortbarkeit der einzelnen Instrumente betrifft. …wobei das ganze mit wenig bis keinen Overdubs ausgekommen zu sein scheint, von irgendwelchen elektronischen Spielereien (außer den zwei bis drei Fieldrecordings) ganz zu schweigen… Basic und geerdet, fast puristisch, dabei aber ohne Dogma.

Das Ganze gibt es bei Oxide-Tones zu kaufen.

Tags: , , ,

BLACK MOON EMPIRE

Posted in Release on July 24th, 2011 by D.K.

Hinter Black Moon Empire verbirgt sich eine Split-Kollaboration der beiden Postrockbands Collapse Under The Empire aus Hamburg und Mooncake aus Moskau. Die Split ist nach dem gemeinsam eingespielten Song benannt, der die Splitplatte eröffnet.

black moon empire

Mooncake ist ein Quartett aus Moskau, das mit Gitarre, Bass, Drums, Keyboard und Cello melancholisch treibenden Post-Rock erschafft und in Russland zu einer der bekannteren Instrumentalbands gehört. Neben dem gemeinsamen Song mit C.U.T.E., sind noch “Turquoise” und “Novorossiysk 1968” auf der Split vertreten, die die Band von ihrer ruhigeren epischen Seite zeigt.
Die heimischen Collapse Under The Empire zeigen sich mit ihren beiden eigenen Beiträgen “Spark” und “T.S.D.” aggressiver (also immer noch im Postrockrahmen bleibend) und bieten somit einen passenden Kontrast.

Black Moon Empire ist eine gelungene Zusammenkunft zweier Bands aus dem gleichen stilistischen Lager und zeigt, wie vielfältig instrumentaler Postrock umgesetzt werden kann. Die CD erscheint Ende Juli über Oxide Tones, einem deutschen Label, das sich auf Postrockveröffentlichungen konzentriert.

 

Tags: , , , , ,