SLEEP MAPS AUF DEM SEZIERTISCH

Posted in Musik, Release on July 22nd, 2012 by D.K.

Über das Debütalbum “Fiction Makes The Future” von Sleep Maps haben wir euch bereits an dieser Stelle berichtet. Nun steht eine Remix EP zum kostenlosen Download bereit.

cover_1.jpg

Auf “The Stars Against Men” haben sich The Post Riot Era den Opener “Men Against The Stars” vorgenommen. Besonderheit ist hier, dass die zehn Remixe der EP allesamt aus dem Soundmaterial eines einzigen Songs bestehen. Für die Remixe sind keine weiteren Soundquellen genutzt worden als das Originalmaterial.

Das Ergebnis ist eine beeindruckende Vielfalt an Sounds, die sich zwischen Ambient, Elektronik und Post-Metal bewegen. Mal bis zur Unkenntlichkeit zerstückelt, mal einfach nur umgesetzt versprüht diese EP ihren ganz eigenen Charme. Dem ein oder anderen dürften die zehn Manipulationen sicherlich besser gefallen als das opulente Original.

Die EP gibt es als kostenlosen Download auf der Bandcamp Seite von Sleep Maps und wer schon mal da vorbeischaut, kann sich auch gleich die neue Single “Horror In The Telescope” runterladen.

 

Tags: , , , , , ,

SLEEP MAPS

Posted in Release on May 2nd, 2012 by D.K.

fiction_makes_the_future.jpg

Sleep Maps ist eine Post-Metal Band aus New York, die mit “Fiction Makes The Future” ihr erstes Album veröffentlicht hat. Ganz nach dem Motto des Albumtitels ist auch das Konzept des Albums gestaltet. Anstelle von Vocals gibt es O-Töne von Filmen und Dokus, die sich mit dem Themen Fiktion und Zukunft beschäftigen.

Sleep Maps, mittlerweile ein Quartett, ist eigentlich das Projekt des Multiinstrumentalisten Ben Kaplan, der das Album innerhalb von drei Wochen im Alleingang in einem Wald aufgenommen hat. Mal rotzig rockig wie im Opener “Men Against The Stars”, mal postrockig wie in “The Eternal Wanderer”, mal blackmetalig wie in “Forbidden Light”, kennt die Platte keine Genre-Grenzen. Das ist gut so, denn diese Vielseitigkeit macht die Songs unvorhersehbar und selbst nach mehreren Hördurchläufen ist die Songstruktur spannend und nicht sofort greifbar. Wer sich dann auch noch mit den O-Tönen beschäftigt und versucht rauszufinden, woher sie stammen, wird hier bestens beschäftigt sein.

Die Platte ist auf CD und als Download erhältlich.

sleep_maps.jpg

Tags: , , ,