STEPHAN MATHIEU – CODA (FOR WK)

Posted in Release on September 23rd, 2012 by D.K.

12k Records haben im Rahmen ihrer “Limited Series” eine weitere Veröffentlichung von Stephan Mathieu herausgebracht. Auf “Coda (for WK)” ist genau wie auf dem Album “A Static Place”, das auch über 12k erschienen ist, eine beeindruckende Bearbeitung alter 78RPM 12inch Platten zu hören.

coda_cover.jpg

Auf dem 20minütigen Track dieser Veröffentlichung hat sich Stephan Mathieu einem Stück von Wilhelm Kempff gewidmet. 1927 interpretierte Kempff Beethovens “Piano Sonata Nr. 26 Les Adieux”, nun interpretiert Mathieu Kempff, indem er die alten Platten über Grammophone abspielt und die Töne über seinen Rechner abnimmt und verfremdet. Das Ergebnis ist ein fließender, gleitender, treibender, ströhmender und rauschender Ambienttrack. Eine minimalistische Schönheit.

“Coda (for WK)” ist in einer limitierten Auflage erschienen und beispielsweise über den 12k Shop erhältlich.

Tags: , , ,

STEPHAN MATHIEU

Posted in ontheroad, Release on November 19th, 2011 by D.K.

stephan mathieu_live

Stephan Mathieu aus Saarbrücken ist Musiker, der Ambientsound erschafft, genauer gesagt Musikkünstler, der Audio-Installationen kreiert, denn er benutzt für seine Sounds alte Instrumente, die er unkonventionell spielt, oder alte Widergabegeräte wie das Grammofon, um damit Sounds zu verfremden.

stephan mathieu_grammofone

Letzteres hat Stephan Mathieu letzten Donnerstag live in der Aula der Kunsthochschule für Medien live vorgeführt. Stephan Mathieu umgeben von vier Grammofonen und einem Laptop sowie einem kleinen Mischpult. Was folgt klingt so surreal, wie es auch ausgesehen hat. Mathieu begibt sich in wohl überlegten langsamen Bewegungsabläufen zu den Grammofonen, legt dort alte 78RPM Platten aus den 1910er, 20ern und 30ern auf, dreht an der Kurbel und lässt die Sounds der Platten durch seinen Rechner laufen, wo sie mit Hilfe von Spektralanalyse und Konvolution transformiert werden. Und auch wenn man überhaupt keinen Schimmer davon hat, was er da mit den Sounds macht, zählt das Ergebnis und das sind warme, minimalistische Ambientflüsse. Anstatt eine kratzige Bluesplatte oder ein Klassikkonzert von Händel zu hören, ertönt sowas wie die Seele dieser Musik. Stephan Mathieu führt zwei Stücke auf, die Bewegungsabläufe sitzen, sein Gesicht strahlt Konzentration aus, die Aula ist still und als das Set zu Ende ist, ist sekundenlang nichts zu hören, bis die Zuhörer aus ihrer Traumwelt gleiten, um den Künstler mit Jubel einen Dank für dieses Erlebnis auszusprechen.

Auf Platte genauso berauschend wie in der Live Performance. Wer neugierig geworden ist, sollte sich unbedingt folgende Veröffentlichungen anschaffen:

stephan mathieu_a_static_place

“A Static Place” auf 12K Records und

stephan mathieu_remain

das Schwesterrelease “Remain” auf Line Records.

stephan mathieu_to_describe_georg_washinton_bridge

Sowie “To Describe George Washington Bridge” als 10inch Vinyl auf Dekorder Records.

Tags: , , , ,