THE NOCTURNES

The Nocturnes haben 2008 ihr Alternativrock Debüt “A Year of Spring” veröffentlicht und bestanden damals aus Emma Ruth Rundle und Daniel Yasmin. In den letzten beiden Jahren war es dann etwas ruhiger um das Duo geworden, bis Emma Ruth Rundle bei den Red Sparowes als Giarristin einstieg. Anscheinend beflügelt vom gemeinsamen Musizieren reanimierte Rundle ihre Band wieder. Das neue Lineup setzt sich aus Julian Rifkin, Paris Patt und Dave Clifford (der ebenfalls zu den Red Sparowes gehört) und eben der Frontfrau Emma Ruth Rundle zusammen. Das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit der zu einem Quartett angewachsenen The Nocturnes ist das jüngst erschienene Album “Aokigahara”.

the_nocturnes_artwork.jpg

“Aokigahara” umfasst acht Songs und vereint alle musikalischen Vorlieben der Musiker. So haben The Nocturnes ihren schlichten Rockmantel abgelegt und sich in einen Prog-Psych-Folk-Shoegaze-Anzug geschmissen. Das Album beginnt mit dem genial sphärischen Titelsong, der zweistimmig vorgetragen wird und in ein postrockartiges Soundgeflecht ausartet. Die Zweistimmigkeit ist auch das Trademark dieser Platte und gibt ihr eine 60er Jahre Note, wo das zweistimmige Singen öfter vorkam. Emma Ruth Rundle überrascht mit verschiedenen Stimmlagen, die alle eine perfekte Einheit mit der Musik bilden. “London Town” und “Love” leben genau von dieser gelungenen Fusion von Stimmen und atmosphärischer Instrumentierung. “The Road” mit seinem schleichenden Sound und den langgezogenen Vocals geht unter die Haut. “Craving” ist das rockigste Stück des Albums und passt trotzdem besser auf dieses Album, als auf das durchgehend rockige Debüt. Der Abschluss mit dem fulminanten “Grandmother Make A Steeple”, dessen Hookline jeden Songschreiber sicherlich neidisch werden und jeden Hörer aufmerksam erstarren lässt, lässt die letzten Zweifel schweifen, dass man grad ein wirklich gelungenes Album gehört hat.

Jeder, der auf handgemachte experimentelle Musik mit zweistimmigen Vocals steht, ist hier genau richtig… alle anderen sollten mal ein Ohr riskieren.

“Aokigahara” ist über das eigene Label The Errant Child von Emma Ruth Rundle erschienen und als kostenloser Download oder auf limitierter LP zu haben. Runterladen, hören und Platte bestellen…

the_nocturnes_.jpg

Hier geht es zur Review von Emma Ruth Rundles Soloalbum…

Tags: , , ,

Leave a Reply